BODYBONES Telefon: 05252 915 7702 Email: info@bodybones.de   Detmolder Straße 267 33175 Bad Lippspringe (Der Eingang ist von der Schwimmbadstraße,  Parkplätze befinden sich links neben dem Objekt)
BODYBONES Ihre Praxis für Physiotherapie, Naturheilkunde/Osteopathie, Ästhetische Behandlungen, EMS-Personaltraining & Massage Webdesign by BD-web.de
Fadenlifting Hautstraffung ohne Skalpell

KONTAKT

Weniger Falten für ein jüngeres Aussehen - minmalinvasiv und schonend

Das Fadenlifting ist ein schonendes Verfahren der Hautstraffung ohne Operation und eine effektive und bewährte Methode zur Wiederherstellung der natürlichen Gesichtskontur. Beim Fadenlifting wird der zu behandelnde Bereich mittels Lokalanästhsie betäubt und anschließend werden resorbierbare Fäden mit oder ohne Widerhaken in das Gewebe eingebracht. Diese minimalinvasive Behandlung bringt das Gesichtsgewebe wieder in die ursprüngliche Position. Darüber hinaus bildet sich um den Faden neues Bindegewebe, welches die Haut zusätzlich strafft und festigt. Durch diese neue, schonende Methode entstehen keine Wunden, die genäht werden müssen.

Wie funktioniert das Fadenlifting

Das Fadenlifting ist eine minimalinvasive und schonende Form der Faltenbehandlung. Bei dieser Behandlungsmethode werden selbstauflösende Fäden in das Hautgewebe eingebracht, um erschlaffte Partien zu glätten und teilweise anzuheben. Dadurch wirkt das Gesicht nicht nur frischer und vitaler, sondern auch die Gesichtskonturen lassen sich gezielt betonen. Im Gegensatz zu anderen Formen der Faltenbehandlung wird das Gesicht beim Fadenlifting nicht nur gestrafft. Die verwendeten Fäden regen zugleich auch die körpereigene Kollagenproduktion an. Auf diese Weise lässt sich ein langfristiges und vor allem natürliches Behandlungsergebnis erzielen. Das Gesicht wirkt dauerhaft verjüngt und erfrischt. Das Fadenlifting eignet sich besonders für die Faltenbehandlung im Gesicht und am Hals. Auch erschlaffte Haut im Dekolleté kann durch das Fadenlifting langfristig gestrafft werden. Mittlerweile kommt das Fadenlifting auch verstärkt in anderen Bereichen zum Einsatz, etwa zur Straffung von Hals, Dekolleté und Oberarmen.

Welche Fäden werden eingesetzt?

Unser Lifting bietet eine neue und revolutionäre Methode des Gesichts- und Körperliftings, die auf der Verwendung innovativer Polydioxanon-Fäden (PDO) beruht. Durch diese Methode kommt es zur Stimulierung der Kollagenproduktion und fibroblastischer Reaktionen innerhalb des Tiefengewebes, wodurch erschlafftes Gewebe angehoben wird. Unsere Fäden sind aus Polydioxanon (PDO = chirurgisches Nahtmaterial) und sind zu 100 % resorbierbar. Das heisst, sie werden vom Körper rückstandslos abgebaut. Je nach Hautstruktur, Alter und gewünschtem Lifting Effekt gibt es MONO-Fäden (glatt) oder MONO EYE-Fäden (MONO-Fäden in stumpfer Kanüle), SCREW-Fäden (spiralförmig), MULTI-SCREW-Fäden (doppelt spiralförmig), COG-Fäden (Zugfäden mit Widerhaken).

Für welche Patienten ist Fadenlifting geeignet?

Die Behandlung ist für alle geeignet, die kein operatives Facelift wollen, oder aber bereits eins hatten. Das Fadenlift ist auch ideal in Kombination mit Hyaluronsäure.

Ablauf des Fadenliftings

Das Fadenlifting selbst ist ein ambulanter Eingriff. Die Anzahl der eingelegten Fäden richtet sich nach den Wünschen des Patienten und dem Zustand der zu straffenden Hautregion. Das Fadenlifting wird ambulant unter lokaler Betäubung durchgeführt. Die Fäden werden mit einer Nadel über eine kleine Einstichstelle unter der Haut platziert. Die mit kleinen Haken versehenden Fäden werden so eingesetzt, dass bestimmte Hautpartien gehalten und somit fixiert werden. Nach dem Fadenlifting kann der Patient die Praxis bereits wieder verlassen. Aufgrund der schonenden Behandlungsmethode kommt es zu keinerlei Ausfallzeiten oder Beeinträchtigungen im Alltag. Lediglich an den Einstichstellen können sich vereinzelt kleine Blutergüsse bilden, die sich jedoch mit Make-up problemlos kaschieren lassen. Die verwendeten Fäden werden nach und nach vom Körper abgebaut. Eine operative Entfernung ist nicht erforderlich.

Wann zeigt das Fadenlifting seine Wirkung und für wie lange?

Bei Fäden mit Zugwirkung ist sofort eine Straffung sichtbar. Fäden ohne Zugwirkung werden flächig in die Haut eingebracht und sorgen dafür, dass die Kollagen- und Elastinproduktion angeregt wird. Um diesen Effekt zu sehen, ist etwas Geduld erforderlich, der Kollagen- und Elastinaufbau ist erst 8-12 Wochen nach der Behandlung abgeschlossen.

Risiken und Nebenwirkungen eines Fadenliftings?

Eine Faltenbehandlung mit PDO-Fäden zählt zu den eher schonenden Behandlungen wodurch der Patient in der Regel direkt nach dem Eingriff wieder seinen gesellschaftlichen Pflichten nachgehen kann. Mögliche Nebenwirkungen sind leichte blaue Flecken, Rötungen und Schwellungen in den behandelten Hautregionen, die jedoch schon nach wenigen Tagen vollständig abgeklungen sein sollten. Um die Heilungsphase zu unterstützen und Schwellungen weitestgehend zu reduzieren, empfehlen wir vorsichtiges Kühlen mit Kühlpads in den ersten 1-2 Tagen nach der Behandlung sowie eine erhöhte Lage des Kopfes während des Schlafens.

Wann ist ein Fadenlifting zur Hautstraffung nicht geeignet?

Personen mit einer Immunschwäche, schwangere Frauen und Personen, die dauerhaft auf Blutverdünner angewiesen sind, sollten von einem Fadenlifting Abstand nehmen. Allen Patientinnen und Patienten mit einer stark vorangeschrittenen Hauterschlaffung sollte bewusst sein, dass beim Fadenlifting kein Hautüberschuss entfernt wird. Wenn Sie unsicher sind, ob ein Fadenlifting für Sie geeignet ist, beraten wir Sie gerne. Jedes medizinische Verfahren kann Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen. Sämtliche Informationen dieser Homepage können und sollen nicht das persönliche Beratungs- und Aufklärungsgespräch durch Pia Dewald vor Beginn einer Behandlung ersetzen.

Mit welchen Kosten müssen Sie für ein Fadenlifting rechnen?

Die Preise berechnen sich individuell: nach Aufwand, welche und wie viele Fäden verwendet werden, ob nur eine Region behandelt wird oder aber ein Fullface- Fadenlift vorgenommen wird. Es ist auf jeden Fall um ein Vielfaches preiswerter als eine OP und eben auch jederzeit wiederholbar. Gerne geben wir Ihnen nach einem Gespräch und einer Untersuchung Ihrer Problemzonen genaue Auskunft über den Preis.

Vorteile des Fadenliftings

der natürliche Gesichtsausdruck bleibt erhalten geringere Belastung als beim herkömmlichen Facelifting keine sichtbaren Narben schnelle Heilung geringe Behandlungsdauer (meist nur etwa 30 bis 60 Minuten) geringes Schmerz- und Entzündungsrisiko Ergebnisse sind gleich nach dem Eingriff zu sehen und verbessern sich in den nächsten 12 Wochen

Gilt das Motto bei Preis/Leistungsverhältnis viel hilft viel?

Kurzgesagt: Ja. Bei Fäden gilt grundsätzlich: viel hilft viel. Viele Fäden bedeutet viel Collagenbildung, d.h. mehr positiver Effekt!
BODYBONES Telefon: 05252 915 7702 Email: info@bodybones.de   Detmolder Straße 267 33175 Bad Lippspringe (Der Eingang ist von Seiten der Schwimmbadstraße,  Parkplätze befinden sich links neben dem Objekt)
Datenschutz Impressum
Fadenlifting Hautstraffung ohne Skalpell

KONTAKT

Weniger Falten für ein jün-

geres Aussehen - min-

malinvasiv und schonend

Das Fadenlifting ist ein schonendes Verfahren der Hautstraffung ohne Operation und eine effektive und bewährte Methode zur Wiederherstellung der natürlichen Gesichtskontur. Beim Fadenlifting wird der zu behandelnde Bereich mittels Lokalanästhsie betäubt und anschließend werden resorbierbare Fäden mit oder ohne Widerhaken in das Gewebe eingebracht. Diese minimalinvasive Behandlung bringt das Gesichtsgewebe wieder in die ursprüngliche Position. Darüber hinaus bildet sich um den Faden neues Bindegewebe, welches die Haut zusätzlich strafft und festigt. Durch diese neue, schonende Methode entstehen keine Wunden, die genäht werden müssen.

Wie funktioniert das

Fadenlifting

Das Fadenlifting ist eine minimalinvasive und schonende Form der Faltenbehandlung. Bei dieser Behandlungsmethode werden selbstauflösende Fäden in das Hautgewebe eingebracht, um erschlaffte Partien zu glätten und teilweise anzuheben. Dadurch wirkt das Gesicht nicht nur frischer und vitaler, sondern auch die Gesichtskonturen lassen sich gezielt betonen. Im Gegensatz zu anderen Formen der Faltenbehandlung wird das Gesicht beim Fadenlifting nicht nur gestrafft. Die verwendeten Fäden regen zugleich auch die körpereigene Kollagenproduktion an. Auf diese Weise lässt sich ein langfristiges und vor allem natürliches Behandlungsergebnis erzielen. Das Gesicht wirkt dauerhaft verjüngt und erfrischt. Das Fadenlifting eignet sich besonders für die Faltenbehandlung im Gesicht und am Hals. Auch erschlaffte Haut im Dekolleté kann durch das Fadenlifting langfristig gestrafft werden. Mittlerweile kommt das Fadenlifting auch verstärkt in anderen Bereichen zum Einsatz, etwa zur Straffung von Hals, Dekolleté und Oberarmen.

Vorteile des Fadenliftings

der natürliche Gesichtsausdruck bleibt erhalten geringere Belastung als beim herkömmlichen Facelifting keine sichtbaren Narben schnelle Heilung geringe Behandlungsdauer (meist nur etwa 30 bis 60 Minuten) geringes Schmerz- und Entzündungsrisiko Ergebnisse sind gleich nach dem Eingriff zu sehen und verbessern sich in den nächsten 12 Wochen

Gilt das Motto bei

Preis/Leistungsverhältnis viel

hilft viel?

Kurzgesagt: Ja. Bei Fäden gilt grundsätzlich: viel hilft viel. Viele Fäden bedeutet viel Collagenbildung, d.h. mehr positiver Effekt!

Welche Fäden werden

eingesetzt?

Unser Lifting bietet eine neue und revolutionäre Methode des Gesichts- und Körperliftings, die auf der Verwendung innovativer Polydioxanon-Fäden (PDO) beruht. Durch diese Methode kommt es zur Stimulierung der Kollagenproduktion und fibroblastischer Reaktionen innerhalb des Tiefengewebes, wodurch erschlafftes Gewebe angehoben wird. Unsere Fäden sind aus Polydioxanon (PDO = chirurgisches Nahtmaterial) und sind zu 100 % resorbierbar. Das heisst, sie werden vom Körper rückstandslos abgebaut. Je nach Hautstruktur, Alter und gewünschtem Lifting Effekt gibt es MONO-Fäden (glatt) oder MONO EYE-Fäden (MONO-Fäden in stumpfer Kanüle), SCREW-Fäden (spiralförmig), MULTI-SCREW-Fäden (doppelt spiralförmig), COG-Fäden (Zugfäden mit Widerhaken).

Für welche Patienten ist

Fadenlifting geeignet?

Die Behandlung ist für alle geeignet, die kein operatives Facelift wollen, oder aber bereits eins hatten. Das Fadenlift ist auch ideal in Kombination mit Hyaluronsäure.

Ablauf des Fadenliftings

Das Fadenlifting selbst ist ein ambulanter Eingriff. Die Anzahl der eingelegten Fäden richtet sich nach den Wünschen des Patienten und dem Zustand der zu straffenden Hautregion. Das Fadenlifting wird ambulant unter lokaler Betäubung durchgeführt. Die Fäden werden mit einer Nadel über eine kleine Einstichstelle unter der Haut platziert. Die mit kleinen Haken versehenden Fäden werden so eingesetzt, dass bestimmte Hautpartien gehalten und somit fixiert werden. Nach dem Fadenlifting kann der Patient die Praxis bereits wieder verlassen. Aufgrund der schonenden Behandlungsmethode kommt es zu keinerlei Ausfallzeiten oder Beeinträchtigungen im Alltag. Lediglich an den Einstichstellen können sich vereinzelt kleine Blutergüsse bilden, die sich jedoch mit Make-up problemlos kaschieren lassen. Die verwendeten Fäden werden nach und nach vom Körper abgebaut. Eine operative Entfernung ist nicht erforderlich.

Wann zeigt das

Fadenlifting seine Wirkung

und für wie lange?

Bei Fäden mit Zugwirkung ist sofort eine Straffung sichtbar. Fäden ohne Zugwirkung werden flächig in die Haut eingebracht und sorgen dafür, dass die Kollagen- und Elastinproduktion angeregt wird. Um diesen Effekt zu sehen, ist etwas Geduld erforderlich, der Kollagen- und Elastinaufbau ist erst 8-12 Wochen nach der Behandlung abgeschlossen.

Risiken und

Nebenwirkungen eines

Fadenliftings?

Eine Faltenbehandlung mit PDO-Fäden zählt zu den eher schonenden Behandlungen wodurch der Patient in der Regel direkt nach dem Eingriff wieder seinen gesellschaftlichen Pflichten nachgehen kann. Mögliche Nebenwirkungen sind leichte blaue Flecken, Rötungen und Schwellungen in den behandelten Hautregionen, die jedoch schon nach wenigen Tagen vollständig abgeklungen sein sollten. Um die Heilungsphase zu unterstützen und Schwellungen weitestgehend zu reduzieren, empfehlen wir vorsichtiges Kühlen mit Kühlpads in den ersten 1-2 Tagen nach der Behandlung sowie eine erhöhte Lage des Kopfes während des Schlafens.

Wann ist ein Fadenlifting

zur Hautstraffung nicht

geeignet?

Personen mit einer Immunschwäche, schwangere Frauen und Personen, die dauerhaft auf Blutverdünner angewiesen sind, sollten von einem Fadenlifting Abstand nehmen. Allen Patientinnen und Patienten mit einer stark vorangeschrittenen Hauterschlaffung sollte bewusst sein, dass beim Fadenlifting kein Hautüberschuss entfernt wird. Wenn Sie unsicher sind, ob ein Fadenlifting für Sie geeignet ist, beraten wir Sie gerne. Jedes medizinische Verfahren kann Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen. Sämtliche Informationen dieser Homepage können und sollen nicht das persönliche Beratungs- und Aufklärungsgespräch durch Pia Dewald vor Beginn einer Behandlung ersetzen.

Mit welchen Kosten müssen

Sie für ein Fadenlifting

rechnen?

Die Preise berechnen sich individuell: nach Aufwand, welche und wie viele Fäden verwendet werden, ob nur eine Region behandelt wird oder aber ein Fullface-Fadenlift vorgenommen wird. Es ist auf jeden Fall um ein Vielfaches preiswerter als eine OP und eben auch jederzeit wiederholbar. Gerne geben wir Ihnen nach einem Gespräch und einer Untersuchung Ihrer Problemzonen genaue Auskunft über den Preis.
BODYBONES , Detmolder Straße 267, 33175 Bad Lippspringe 0 52 52 - 915 77 02
B
B
BODYBONES 0 52 52 - 915 77 02
B
B